Mahler, Gustav 1860-1911
Klavierquartett
für Violine, Viola, Violoncello und Klavier

Mahlers Klavierquartett ist ein frühes Werk, das während seiner Zeit am Wiener Konservatorium entstand. Vollendet wurde nur der erste Satz, dessen Manuskript die Jahreszahl 1876 trägt. Mahler bereitete ihn nie für die Veröffentlichung vor, dynamische Angaben fehlen, die Tempoangaben sind unvollständig, und der Klavierpart blieb unausgearbeitet und ist an manchen Stellen nicht wie notiert spielbar.

Das Stück ist in dieser Ausgabe für den praktischen Gebrauch eingerichtet, insbesondere der Klaviersatz ist praxisgerecht bearbeitet, außerdem auf zwar unübliche, aber nützliche Weise gesetzt, indem die drei Streicherstimmen in einem einzigen System zusammengefaßt sind, was das Einrichten von Wendestellen in der Klavierstimme ermöglicht. Zusätzlich zur Klavierpartitur ist eine Partitur in üblicher Schreibweise im Kleindruck vorhanden. Alle Dynamikzeichen sind Ergänzungen, die nicht von Mahlers Hand stammen; soweit Tempoangaben im Manuskript fehlen, sind sie in Klammern hinzugefügt.

Partitur (Kleindruck A5)

Violine
Viola
Violoncello
Klavier