Noten, die durch graue Schrift kenntlich gemacht sind, sind nur auf CD-Rom erhältlich.

Rubinstein, Anton 1829-1894
Melodie in F op. 3.1

Der russische Komponist Anton Rubinstein war einer der berühmtesten Pianisten des 19. Jahrhunderts, dem man gleichermaßen technische Meisterschaft wie ungewohnte Ausdruckskraft nachsagte. Mit seiner Melodie in F schuf er eines der beliebtesten Salonstückchen der seichten Romantik, das in zahllosen Bearbeitungen zahllose Wunschkonzerthörer erfreute und zum ebenso populären Schlager wurde wie Beethovens Elise oder Chopins Tristesse (Etüde op. 10/3).

Melodie in F op. 3.1
Bearbeitung
für Violine und Klavier
Violinstimme
Klavier