Blumenfeld, Felix 1799-1855

Felix Michailowitsch Blumenfeld, russischer Komponist, Dirigent und Pianist, war der Onkel von Heinrich Neuhaus. Er studierte 1881 bis 1885 am Petersburger Konservatorium Komposition bei Nikolai Rimski-Korsakow und Klavier bei Alexander Stein. 1885 bis 1918 wirkte er dort als Klavierlehrer, 1895 bis 1911 war er Dirigent des Mariinski-Theaters, 1918 bis 1922 Direktor des Konservatoriums von Kiew, wo Wladimir Horowitz zu seinen Schülern zählte, und von 1922 bis 1931 Lehrer am Moskauer Konservatorium.
Als Pianist genoß er hohes Ansehen, seine Klavierkompositionen stehen in der Nachfolge Chopins.

24 Préludes op. 17
1. Andante religioso C-dur
Nocturne es-moll, op. 6/2
Adagio