Noten, die durch graue Schrift kenntlich gemacht sind, sind nur auf CD-Rom erhältlich.


Henselt, Adolf v. 1814-1889
2 Klavierstücke

Georg Martin Adolf von Henselt wurde 1814 im bayrischen Schwabach geboren und starb 1889 in Warmbrunn in Schlesien. In Weimar war er Schüler von Joh. N. Hummel, und er studierte Theorie bei Simon Sechter in Wien. 1838 ließ er sich in St. Petersburg nieder, wo die Kaiserin ihn zum Kammervirtuosen ernannte. Unter seinen Kompositionen ist neben Konzertetüden sowie den Poêmes d'amour op. 3 vor allem das Klavierkonzert f-moll op. 16 zu erwähnen.
Das Fantasiestück c-moll wurde von Henselt nie veröffentlicht. Diese Ausgabe stützt sich auf das Manuskript, das sich in Privatbesitz befindet. Henselt hat diese Reinschrift nie ganz vollendet, aber es sind nur sehr wenige Töne (ab Takt 233), die zu ergänzen sind, sie wurden hier in Stichnoten beigefügt. Es ist somit dem Spieler überlassen, diese Ergänzungen zu übernehmen oder für die letzten Takte eine eigene Lösung zu finden.

Fantasiestück c-moll (398 KB)
Erstausgabe
Petite Valse